Wir fahren nach Berlin!

Ende September fuhren wir mit unserer 11-köpfigen Mannschaft nach Berlin zum Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia und Paralympics. Unsere Mannschaft war eine Gemeinschaft von Jugendlichen von der Paul Goldschmidt Schule und der Oberschule Findorff: Mercy, Shayan, Zaira, Dzhein, Dustin, Armend, Samira, Farhan, Riccardo, Davin und Albert.

Der Montag begann mit der Eröffnungsfeier im legendären Olympiastadion in Berlin. Diese Wettkämpfe waren besonders, da Jugend trainiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feierte.  Die Sportler_Innen eines jeden Bundeslandes zogen gemeinsam ein und absolvierten unter Applaus die berühmte Stadionrunde. Das war ein wunderbar erhebendes Gefühl. Die feierliche Eröffnung beinhaltete Reden von Frank Walter Steinmeier, Michael Müller (Schirmherr Bundesfinalveranstaltung) und Thomas Härtel (Vorstandsvorsitz Deutsche Schulsportstiftung), es gab verschiedene Tanz- und Musikvorstellungen. Und dann wurde das olympische Feuer entzündet – wir alle hatten Gänsehaut.

Danach ging es zu den Wettkampfstätten. Gespielt wurde auf einem Kleinfeld 7:7. In der Klassifikationsrunde spielten wir gegen Berlin, Niedersachsen und das Saarland. Die meisten unserer Gegner überragten unserer Spieler in Größe und Alter. Dennoch ließen wir uns nicht einschüchtern und kämpften um jedes Tor. Tapfer hielt unser Torwart viele Bälle. In jedem Spiel steigerte sich unsere Mannschaft.

An den folgenden 2 Tagen wurden die Plätze in der Zwischenrunde und in der Platzierungsrunde ausgespielt. Die Stimmung auf dem Wettkampfplatz war toll. Vor und nach den Spielen wurden Freundschaften geknüpft zwischen zuvor konkurrierenden Mannschaften. Abschließend gab es die Siegerehrung. Unsere Mannschaft hat den 14. Platz belegt – von den anderen Teams gab es großen Applaus für das gute Durchhaltevermögen und das Fairplay.

Am Nachmittag waren alle Bremer Teams in der Bremischen Vertretung zu einem festlichen Empfang geladen. Insbesondere wurden die vorderen Plätze in einigen Sportarten gewürdigt.

Abends waren alle Sportler_Innen zur Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle geladen. In allen Disziplinen wurden den ersten 3 Plätzen Medaillen von ehemaligen oder aktuellen Olympioniken verliehen. Zwischendurch gab es Akrobatik-, Tanz- oder Musikeinlagen. Danach begann die große Party. Es war eine unbeschreibliche Stimmung. 

Für alle wird es ein unvergessliches Erlebnis bleiben!

Hier gibt es einen kleinen Einblick ins Geschehen:

Oberschule-Findorff