Hip-Hop-Projekt LIZN

Das Projekt „LIZN, Hör zu!“ haben wir für drei Monate nach dem 2. Lockdown im März begonnen. Lilly, Ella, Asma, Malwina, Azad und Tyrese (8a), Lennard, Faramarz, Ricardo (8c) und Lorik aus der 8b waren dabei. Frau Stibal hat Gelder vom Senator für Kultur bekommen und alles organisiert. Herr Hundt und Herr Ballast (Schulbegleiter) haben uns mit dem Fahrrad dorthin begleitet.

Es fand in der Musikschule „Neue POP“ statt. Dort gab es vier Musikräume mit vielen Instrumenten und ein kleines Tonstudio. Das brauchten wir auch, weil wir dort mit fünf Dozenten und Künstlern Musikstücke produziert haben.

  • Friesenstrasse Neue Pop
  • Friesenstrasse Neue Pop
  • Friesenstrasse Neue Pop
  • Friesenstrasse Neue Pop
  • Friesenstrasse Neue Pop
  • Friesenstrasse Neue Pop
  • Friesenstrasse Neue Pop
  • Friesenstrasse Neue Pop
  • Friesenstrasse Neue Pop

FLO MEGA, Derya Mutlu, Flo - DJ Ataxy, Manuela Ficher und Claudia (GoldyMP3) waren so toll. Sogar Buten und Binnen war da und hat einen Beitrag gemacht.

Es gab außerdem noch einen sehr netten Profifotografen, Hannes Von der Fecht, der viele tolle Bilder von uns gemacht hat. Wir haben viel geredet, zwischendrin Sport gemacht, Texte geschrieben, Beats gebaut. Videos gedreht und einige haben Musikinstrumente gelernt. Ricardo hat seine unglaubliche Beatbox gemacht.

Zum Schluss haben wir unter den Auflagen der Corona-Pandemie eine Aufführung gemacht. Auf dem YOU-Tube Channel unserer Schule könnt ihr zwei Videos sehen.

„Ich hoffe, wir machen das Projekt wieder, weil ich viel über mich gelernt habe. Seitdem weiß ich, was ich kann.“ (Tyrese 8a)

„Es war eine ganz tolle Zeit mit allen, DANKE!“ (Ella 8a)

„Ich fand es so gut, dass wir nach dem 2. Lockdown einfach mal wieder zusammen sein konnten. Lachen, Fußballspielen und das nicht in der Schule.“ (Azad 8a)

Oberschule-Findorff