Das Frieda-Obdachlosenprojekt

Wir, die Klasse 9f haben uns im Zuge der Initiative „Berufene Helden“ beim Frieda- Obdachlosenprojekt engagiert.
Diese Leute stellen jeden Freitag von 15:00 bis 18:00 Uhr Tische beim Cinemaxx auf. Dort wird dann Essen und Trinken an die Gäste verteilt.
Wir haben mit der ganzen Klasse abgestimmt und uns für diese Art des Engagement entschieden. Daraufhin haben wir Kontakt zu den Organisatoren aufgenommen, die sehr aufgeschlossen reagiert haben.

Frieda3

Eine der Organisatorinnen kam sogar zu uns in die Klasse und hat uns viel darüber erzählt wie es den Menschen geht und alle unsere Fragen beantwortet.
Seitdem besprechen wir jede Woche in der Klasse, wer bei der Austeilung helfen möchte und wer etwas spenden kann oder will. Gebraucht wird wirklich alles: Deo, Kleidung, Behältnisse und vor allem Essen. Natürlich sind wir nicht die einzigen, die bei dem Projekt helfen. Es gibt dutzende Leute, die jeden Freitag zum Beispiel einen Salat machen oder mit anpacken.
Obwohl einige von uns zu Beginn leichte Bedenken und Kontaktängste hatten, waren beinahe alle einmal bei der Austeilung. Das liegt wohl vor allem daran, dass die Gäste sehr nett und freundlich sind und sich auch an die Regeln, die durch die Pandemie entstanden sind, halten. Insgesamt macht das Engagement der ganzen Klasse großen Spaß. Wenn auch Sie uns und dem Frieda-Projekt helfen wollen, können Sie gerne noch bis zum 17.12.2021 Spenden in den Klassenraum der 9f bringen (Oberschule Findorff, Gothaer Straße 60, 28215 Bremen. Bitte nur während der Unterrichtszeiten).
Und auch danach freut sich das Projekt natürlich über ihre Unterstützung. Am besten nehmen Sie direkten Kontakt zu den Veranstaltern über die Facebook-Gruppe „Das Frieda-Projekt -Obdachlosenhilfe in Bremen“ auf. Dort organisieren sich die Helfer auch und sprechen ab wer was mitbringt.

Oberschule-Findorff