Schulprofil

Schulprofil

Leitbild

Gesunde Schule für alle – aus Unterschieden lernen

„...dass jeder Schüler unterstützt wird und dass niemand einfach aufgegeben wird.“(Schüler-Zitat aus dem „Schulbarometer“ auf die Frage: „Was gefällt dir an deiner Schule?“)

Anspruch und Ziel der Schule ist die bestmögliche Förderung von Kindern verschiedenster Begabungen (vom Förderkind bis zum Hochbegabten) und der produktive und konstruktive Umgang mit dieser Heterogenität in enger Verbindung zum Stadtteil Findorff und der näheren Wohnumgebung.

  • Alle Abschlüsse
    • Berufsbildungsreife nach 6 Jahren
    • Mittlerer Abschluss nach 6 Jahren
    • Abitur nach 9 Jahren
    • Abitur nach 8 Jahren
  • Ganztagsschule
  • Klassen mit individueller Lernförderung und Differenzierung
  • Eigene Oberstufe
  • Profile, die an die Arbeit in den Findorffer Grundschulen anknüpfen und sich bis zum Abitur durchziehen
  • Fremdsprachen: Englisch, Spanisch, Französisch
  • max. 24 Schüler*innen pro Klasse
  •  Individualisierung durch Projekte, Lernzeit-Stunden, Wochenplanarbeit, Logbücher
  •  Enge Verzahnung im Jahrgang durch kooperierende Lehrerteams und klassenübergreifende Projekte
  •  Leistungsdifferenzierung in Mathe und Englisch ab Klasse 7, Deutsch ab Klasse 8, Naturwissenschaft ab Klasse 9
  •  Abitur nach 8 Jahren: zusätzliche kompetenzorientierte Unterrichtsmodule ab Klasse 7
  •  Förderung schwächerer Schüler*innen durch Einbindung von Fachkräften aus den Förderzentren
  •  Inklusion als Zentrum für unterstützende Pädagogik
  •  Förderung leistungsstarker Schüler*innen durch Wettbewerbe und spezielle Ganztagskurse
  • Systematisches Sozial- und Methodenkompetenz-Training
  • Förderung mobilen Lernens und Vermittlung von Medienkompetenz
  • Förderung für langsamer lernende Schüler*innen wie für Hochbegabte
  •  Vermeidung von Schulabbrüchen
  •  Entlastung der Schüler*innen in der Pubertät vom Druck des verkürzten Bildungsganges im Gymnasium
  •  möglichst hohe Abiturquote (angestrebt 60% in Findorff)
  •  Systematische Unterstützung beim Erwerb gesellschaftlicher Schlüsselqualifikationen, dadurch optimale Berufs- und Studienvorbereitung
  • Pädagogisches Konzept „aus einem Guss“ durch Begleitung der Schüler*innen bis zum Abschluss
  •  Weg zum Abitur je nach Wunsch und Entwicklung in 8 oder 9 Jahren ohne Schulwechsel
  •  Flexible Reaktion auf die Bedürfnisse der Schüler*innen durch die Möglichkeiten der Ganztagsschule